Museumspark Rüdersdorf

Das Brandenburger Tor, Schloss Sanssouci in Potsdam, Berliner Olympiastadion und viele weitere bedeutende Bauwerke in Berlin und Brandenburg haben Eines gemeinsam: Sie wurden mit Kalkstein aus Rüdersdorf erbaut. Vor über 750 Jahren fing man an, den Kalkstein zu brechen und zu brennen; spätestens seit dem 17. Jahrhundert galt Rüdersdorf als der Baustofflieferant für Berlin. Bis heute ist der Tagebau aktiv und das Zementwerk exportiert Rüdersdorfer Zement europaweit. Der Kalkstein kann im Tagebaubetrieb gewonnen werden, da hier die Gesteinsschichten des triassischen Muschelkalkes an der Erdoberfläche aufgeschlossen sind. Rüdersdorf ist damit eine kleine Sensation, denn der Muschelkalk liegt im Norddeutschen Becken normalerweise in Tiefen bis zu 3.000 m. Einige Schichten des Muschelkalkes sind sehr fossilreich, wodurch Hobbypaläontologen bei uns schnell fündig werden.

Der Museumspark 
Auf dem 17 Hektar großen Gelände des Museumsparkes befinden sich eine Vielzahl historischer Gebäude und Anlagen, mit denen der Rohstoff Kalkstein aus dem angrenzenden Tagebau transportiert oder verarbeitet wurde. Unsere technischen Bauwerke, die nach Entwürfen berühmter Baumeister wie Schinkel errichtet wurden, bilden ein einzigartiges architektonisches Ensemble. Es gehört zu den bedeutendsten lndustriedenkmälern Deutschlands. Die Gebäude, Anlagen und Freiflächen sind für jeden Besucher frei zugänglich und sie geben viel Raum für Kunst & Kultur, für Exkursionen, für Seminare & Workshops, für Feiern und für Geselligkeit. 

Geologie
Möchten Sie doch lieber die 240 Mio. Jahre alten Kalksteine anfassen und nach Fossilien suchen? Dann ist die geologische Führung genau das Richtige! Nach ein wenig Theorie in der geologischen Ausstellung geht es mit dem Land Rover hinaus in den noch aktiven Kalksteintagebau. Hier kann man versteinerte Tiere des
einstigen Trias-Meeres eigenhändig bergen.

Land Rover Touren
Welche Rolle spielt der Tagebau in der Geschichte Rüdersdorfs? Wie haben sich die Arbeitsbedingungen mit der Zeit verändert? Welche Techniken setzt man ein um den Rohsto Kalkstein abzubauen? Wie sehr hat der Tagebau die Umgebung und seine Menschen geprägt? All diese Fragen werden in dieser Tour geklärt.
Die Besucher erhalten einen Einblick in die gesamte Abbaukette dieser wichtigen Rohstoffgewinnung und können so, mit Blick auf gigantische Muldenkipper und die Brecher-Anlage, die Dimensionen des Kalkstein abbaus erahnen.

Baustoffgeschichte
Bei der historischen Führung geht es ganz entspannt zu Fuß über das Gelände des Museumsparkes; vorbei an den Bauwerken und Arbeitsstätten vergangener Zeiten. Ihre Entstehung und Funktionsweise werden mit Hilfe von alten Bildern und Fotos begreifbar und zum Leben erweckt. 
Auch die historische Fackelwanderung ist für Familien ein unvergessliches Abenteuer, bei dem sie die Natur und die Historie dieses Ortes in einer ganz besonderen Stimmung erleben. Mit Fackel/Taschenlampe und festem Schuhwerk führt der Weg am Tagebau entlang über geschichtsträchtige Pfade durch imposante Gebäude.

Events
Ob auf der Festwiese neben dem Seilscheibenpfeiler, am Tagebaurand des Kalksteinbruches, oder vor den Rumford-Öfen – Veranstaltungen jeglicher Art werden hier zu unvergessenen Momenten. Die atemberaubende Szenerie der Spielstätten und die Silhouetten der technischen Bauwerke in der Abenddämmerung umrahmen das Schauspiel auf der Bühne. 
Große Feste erleben Sie ganzjährig in der Kulisse geschichtsträchtiger Bauwerke und ingenieurtechnischer Meisterleistungen. Die Walpurgisnacht, Halloween und das traditionelle Bergfest gehören zu ihnen. Letzteres wird übrigens schon seit 1841 in Rüdersdorf gefeiert. Seine Majestät König Friedrich Wilhelm IV. hinterließ damals den Bergleuten eine großzügige Geldspende mit der Maßgabe, davon ein Fest zu feiern.

Extras:

Behindertengerechter Zugang
Museumsshop, Museumscafé
Verleih von Karts und Bollerwagen
Geologische Führungen, inkl. Fossiliensuche
Land Rover Touren
Historische Führungen
Historische Fackelführung

Mehr erfahren
Entdecken sie weitere Industriekultur
Jetzt entdecken
Museumspark Rüdersdorf, Foto: Florian Läufer
Museumspark Rüdersdorf, Foto: Michaela Bakenhus
Museumspark Rüdersdorf, Foto: Florian Läufer
Museumspark Rüdersdorf, Foto: Florian Läufer
Museumspark Rüdersdorf, Foto: Florian Läufer
Museumspark Rüdersdorf, Foto: Florian Läufer
Museumspark Rüdersdorf, Foto: Florian Läufer
Museumspark Rüdersdorf, Foto: Florian Läufer
Museumspark Rüdersdorf, Foto: Florian Läufer
Museumspark Rüdersdorf, Foto: Florian Läufer
Schachtofen im Museumspark Rüdersdorf, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
Museumspark Rüdersdorf, Foto: Florian Läufer
Museumspark Rüdersdorf, Foto: Florian Läufer
Museumspark Rüdersdorf, Foto: Florian Läufer
Museumspark Rüdersdorf, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
Schachtofenbatterie im Museumspark Rüdersdorf, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
Museumspark Rüdersdorf, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
Museumspark Rüdersdorf, Foto: Stephan Richter
Museumspark Rüdersdorf, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
Museumspark Rüdersdorf, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
Museumspark Rüdersdorf, Foto: Florian Läufer
Museumspark Rüdersdorf, Foto: Florian Läufer
Museumspark Rüdersdorf, Foto: Florian Läufer
Museumspark Rüdersdorf, Foto: Stephen Ruebsam

Kontakt

Heinitzstraße 9
15562 Rüdersdorf
Tel.: 033638-799797
Fax: 033638-799799

Die Google Map kann nicht geladen werden

Bitte ändern Sie ihre Privatsphäreneinstellungen und aktivieren sie die Kategorie "Externe Inhalte", um die Google Map verwenden zu können.

Jetzt ändern

Öffnungszeiten

Montag
10:00 - 18:00
Dienstag
10:30 - 16:00
Mittwoch
10:30 - 16:00
Donnerstag
10:30 - 16:00
Freitag
10:30 - 16:00
Samstag
10:30 - 16:00
Sonntag
Geschlossen

Preise

Erwachsene
6,00
Kinder
Von 0 bis 16 Jahren
3,00

Industriekultur

Wettermuseum

Deutschlands einziges Museum für Meteorologie und Aerologie zeigt seltene Schätze aus über 100 Jahre...

Mehr erfahren

KulturBrauerei

Aus einem kleinen Braubetrieb mit Ausschank entstand ab 1878 nach Plänen des Architekten Franz Heinr...

Mehr erfahren

AEG-Fabrikstadt

Die „Allgemeine Elektricitäts Gesellschaft (AEG)“ und der Aufstieg Berlins zur Industriemetropole si...

Mehr erfahren
Dies ist ein Service der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH und der regionalen Tourismuspartner. Mehr Informationen zu Reisen und Ausflügen ins Land Brandenburg erhalten sie auf www.reiseland-brandenburg.de